Ersatz-Pilot

Fällt ein Flug aus oder verspätet er sich um mehr als drei Stunden, gewährt die Fluggastrechte-VO jedem Flugreisenden unter bestimmten Voraussetzungen einen pauschalen Anspruch auf Fluggastentschädigung. Ob eine Flugunregelmäßigkeit Passagiere hierzu berechtigt, ermittelt das Online-Formular auf www.ersatz-pilot.de automatisch anhand einiger Abfragen. Stellt der Algorithmus eine Entschädigungsberechtigung fest, bietet Ersatz-Pilot für den Abkauf der Forderung eine Direktzahlung an. Sie beläuft sich pro Person auf 450 € bei Langstreckenflügen, 250 € bei Mittelstreckenflügen und 150 € bei Kurzstreckenflügen. Um die Pauschale zu beantragen, müssen ersatzberechtigte Fluggäste lediglich die Online-Abfrage von Ersatz-Pilot ausfüllen und zum Nachweis der Flugbuchung Reiseunterlagen als Scan hochladen. Da das Webformular systematisch prüft, entsteht dem Fluggast kein weiterer Aufwand. Nach Beantragung überweist Ersatz-Pilot unverzüglich den entsprechenden Betrag an den Fluggast und setzt seine abgetretene Forderung gegen die jeweilige Airline durch.